Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen ...

Gesund und fit durch den Winter

Freitag 23. November 2018

Die Vorweihnachtszeit kann Körper und Geist ganz schön fordern. Lesen Sie hier, wie Sie diese Zeit gesund überstehen und mit Schwung in das neue Jahr kommen.

Kein Geheimtipp: Viel Bewegung und gesunder Schlaf
Nichts ist schöner als ein winterlicher Waldspaziergang. Schnappen Sie sich die ganze Familie und dann ab in den von Raureif glitzernden Wald. Auch wenn das Wetter einmal nicht dazu einlädt: Versuchen Sie, jeden Tag an der frischen Luft spazieren zu gehen. Schon ein 30-minütiger Spaziergang verbessert die Stimmung und stärkt Ihr Immunsystem. Wenn Sie gestresst sind, ist ausreichend Schlaf besonders wichtig.


Das schmeckt und tut gut ...
Während der dunklen Wintertage strahlen uns Zitrusfrüchte wie eine Erinnerung an den Sommer an. Orangen, Klementinen und Mandarinen schmecken zu dieser Jahreszeit am besten und liefern viel Vitamin C. Beginnen Sie den Tag mit einem Glas frisch gepressten Orangensaft oder einer halben Grapefruit und naschen Sie zwischendurch eine Klementine oder Mandarine. Viel Obst und Gemüse kann Sie fit durch den Winter bringen. Joghurt und Honig sind ebenfalls gute Lebensmittel, um das Immunsystem zu stärken und Infektionskrankheiten fernzuhalten. Genießen Sie frischen Ingwertee, dann freut sich Ihre Immunabwehr. Kräuter und Gewürztees heizen Ihnen richtig ein und tun bei klirrender Kälte besonders gut. Überhaupt ist auch im Winter eine ausreichende Wasserzufuhr wichtig. Es hält die Schleimhäute feucht und Sie widerstehen der Erkältung.



Gesunde Weihnachtsnaschereien
In der Weihnachtszeit wird genascht und geschlemmt. Weihnachtsgebäck (schweiz.: Weihnachtsgüetzi, Weihnachtsguetzli), also Plätzchen, Lebkuchen, Christstollen, Früchtebrot, Zimtsterne, Spekulatius,  Vanillekipferl ... Einladungen zum Essen und Weihnachtsfeiern – das bringt diese Zeit eben mit sich. Um nicht mit einigen Extra-Pfunden in das neue Jahr zu starten, sollten Sie sich viel bewegen und bewusst genießen. Auf dem Weihnachtsmarkt gehören Schupfnudeln mit Sauerkraut, heiße Maronen, Crepe mit Zucker und Zimt oder eine Steaksemmel zu den leichteren Genüssen – hört sich doch lecker an?   



Weihnachtliche Düfte genießen
Ätherische Öle können belebend oder entspannend wirken. Nutzen Sie die Wirkung zu Hause in der Aromalampe, im Badewasser oder zum Inhalieren ... Rosmarin hilft, einen klaren Kopf zu bewahren, Minze und Lavendel vitalisieren. Ein selbst gemachtes Potpourri erfüllt Ihr Zuhause mit den Düften der Adventszeit. Geben Sie getrocknete Orangen- oder Apfelschalen, Zimtstangen, Nelken, Tannenzapfen, getrocknete Lorbeerblätter und Samenkapseln aus dem Garten in einer Schale und besprenkeln Sie das Ganze mit Zimt- oder Orangenöl.