Auch unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen ...

So geht Trinkwasser-Notchlorung heute

Mittwoch 19. April 2017

Mobil, flexibel und einfach – so geht Trinkwasser-Notchlorung heute. Mit Witty-MOBY können kontaminierte Leitungsabschnitte desinfiziert werden – sei es mit Calciumhypochlorit Witty-Aqua CHC oder Natriumhypochlorit Witty-Aqua-CI. Das mobile Notchlorungssystem erfüllt die Anforderungen des DVGW-Arbeitsblattes W 290. Witty-MOBY punktet mit einer hohen Dosiergenauigkeit, der Drucküberwachung mit automatischer Abschaltung bei Überdruck und dem Schlauch-in-Schlauch-System. Eine Impfstelle und Sauglanze mit Rückschlagsystem sind bereits enthalten. Der kleine und handliche Koffer mit Tragegurt ist für enge Revisionsschächte und unwegsames Gelände ausgelegt. Witty-MOBY gibt es wahlweise mit einer Druckfestigkeit 10 bar oder 25 bar.

Produktinformation zu Witty-MOBY hier herunterladen.

Witty_MOBY_Notchlorung_2.jpg

 

Witty-Aqua CHC:

Das ist die innovative Lösung für die Notchlorung. Das für die Trinkwasserdesinfektion zugelassene und hoch wirksame Chlorgranulat ist im Gegensatz zu Flüssigchlor lagerstabil. Bei einer mikrobiellen Verunreinigung, wenn es auf schnelle Reaktion ankommt, ist mit Witty-Aqua CHC sofort ein geeignetes  Desinfektionsmittel verfügbar.

1031002_Witty-Aqua_CHC_frei_1500.jpg

zurück zur Übersicht