Tipp:

Stimmen Sie den Untersuchungsumfang und die Häufigkeit Ihrer Wasseranalysen mit der Behörde ab. 

Häufigkeit und Umfang der Wasseruntersuchungen sind in der DIN 19643 bzw. in der Bäderhygieneverordnung (Österreich) geregelt. Dennoch gibt es für die Gesundheitsbehörden einen gewissen Ermessensspielraum. Es lohnt sich deshalb immer, den Kontakt mit der Überwachungsbehörde zu pflegen. Wenn Sie sich für Witty-AnalysePlus entscheiden, unterstützt Sie Ihr Witty-Fachberater hierbei gerne.